Bergischer Naturschutzverein e.V. − Natur- und Umweltschutz in Ihrer Nachbarschaft
Hubert und Ulrike beim kartieren

Arbeitskreis Botanik

Weißes Waldvögelein

Weißes Waldvögelein

Stadtnatur ist keine Natur zweiter Klasse, denn Großstädte bieten durch eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Biotope auf engem Raum Überlebensmöglichkeiten für Pflanzen und Tiere, die in der Landschaft außerhalb der Städte oft schon verschwunden sind. Auch Arten, die aus vielen Klimazonen zu uns gekommen sind und unsere heimische Flora bereichern können findet man häufig in den Städten.

Nachdem der Arbeitskreis in den vergangenen zwei Jahren maßgeblich an der Erfassung der Flora von Köln gearbeitet hat, steht in diesem und im nächsten Jahr die Erfassung der Flora des Gebiets von Bergisch Gladbach im Zentrum.

Ein neuer Blick auf unsere Stadt

Hirschzungenfarn

Hirschzungenfarn

Systematische Daten für städtische Lebensräume werden noch selten erhoben. Sie können aber wertvolle Grundlage z.B. für Stadtentwicklungspläne und weitere Forschungen sein. Der Botanische Arbeitskreis des RBN will deswegen den bisher nur unvollständig bekannten Pflanzenreichtum Bergisch Gladbachs möglichst vollständig erfassen: Vom Königsforst bis in die Innenstadt, von streng geschützten Naturschutzgebieten bis zu Industriestandorten, Parkplätzen und Friedhöfen mit ihrer ganz eigenen Flora ist alles dabei.

In unserem Arbeitskreis werden neben Artenkenntnissen immer auch grundlegende Kenntnisse der Pflanzenbestimmung vermittelt. Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse können uns beim Kartieren begleiten und Ihre Stadt von einer ganz eigenen Seite kennenlernen. Am Ende des Projekts werden Sie als Expertinnen und Experten ihre Stadt mit neuen Augen sehen.

Wanzen-Königskerze

Wanzen-Königskerze (Verbascum Blattaria)

Ein öffentlicher Standardtermin, der sich auch zum Hineinschnuppern eignet, findet jede Woche am Dienstag von 9 – 12 Uhr statt. Der jeweilige Treffpunkt wird per Rundmail an alle, die es wünschen, bekannt gegeben. Weitere Termine, auch am Nachmittag, wird es zusätzlich geben.

Neben der Gladbach-Kartierung werden auch besondere Biotope im übrigen RBK aus gegebenem Anlass untersucht, z.B. die besonders gefährdeten naturnahen Wiesen des Rheinisch-Bergischen Kreises.

 

Kurs: Die Pflanzenwelt in Bergisch Gladbach – Artenreichtum auf engem Raum